Lieder am See > Gästebuch

Gästebuch

Kommentar von Peter Naz | 04.02.2017

Hallo ich und meine Jungs waren auch 2016 dabei.
Kann das Gejanner nicht nachvollziehen für uns war es ein super Konzert! Ich hab schon schlechtere Konzerte gesehen und gehört und weiß von was ich Spreche ! Ihr müsst einmal sehen was Ihr für diesen Preis bekommt! Andere Konzerte Kosten das doppelte und sind nicht so gut.
Wir werden 2017 wieder an Start sein und wir freuen uns schon auf eine große sause.
Die Bands passen super ich Persönlich freue micht auf Uriah Heep die schon oft Live erleben durfte.
Bis 2017 Rock on

Kommentar von Rainer | 27.01.2017

Ich hoffe die Veranstalter haben's für 2017 kapiert:
- Bühne am alten Platz
- nur Leute die Ahnung haben und sich in die Besucher reinversetzen können an den Mischpulten
- nicht zu viel Bässe
- nicht zu laut
- ausgewiesene Wege zu den Toiletten, Sauf- und Freßständen, damit man nicht über Decken etc. laufen muss

Sollten sie es nicht kapiert haben, selber schuld, viele Besucher werden wegbleiben, und sie verdienen weniger, ganz einfach!!!!!!!!!!

Kommentar von Susanne | 13.01.2017

Auf Nachfrage beim Konzertbüro wird es wieder ein Vorabendkonzert geben - dieses Mal mit Rea Garvey. Es sei noch nicht entschieden, ob es eine große Bühne wie letztes Jahr oder eine kleine wie all die Jahre davor geben wird. Das hinge von den Anforderungen der Künstler ab. Wir werden jedenfalls im Falle der großen Bühne dieses Jahr - trotz super Besetzung - das erste Mal vor allem aufgrund des katastrophal lauten und schlechten Sounds nicht mehr dabei sein. Schade. Vielleicht entscheidet sich Spalt ja die nächsten Jahre wieder einmal für die erstere, kleinere aber absolut einmalige Konzert-Variante, die Lieder am See bisher immer einzigartig gemacht hat.

Kommentar von Rainer | 06.01.2017

Das neue Prgromm für 2017 finde ich wieder klasse.
Ich habe mir deshalb den Termin fett in meinem Kalender notiert.
Wenn noch am Sound gearbeitet wird, ich kann mich da meinen Vorrednern nur anschliessen extremer Bass u. Lautstärke, der sogar ein HipHop Konzert gesprengt hätte, bitte besser abstimmen. (Perfekter Sound Konzerte von Schiller (Christopher von Deylen) anhören).
Ansonsten alles prima, weiter so.

Kommentar von Daniela | 03.01.2017

Wir sind erfahrene Festivalgänger und waren im letzten Jahr das erste mal bei Lieder am See. Super location, geile Bands, günstiger Preis- aber ich fand es sehr nervend das selbst im größten Andrang in der nähe der Bühne viele an ihrem abgesteckten Areal festhielten, das waren Stolperfallen und man wurde noch angeblöfft wenn man versuchte vorbeizukommen, selbst Taschen wurden dafür in den Weg gestellt...Man hatte bei einigen, wohl einheimischen Besuchern, das Gefühl das man stört...Aber das allerwichtigste, vor uns saß ein Paar mit einem 20 bis 25 zentimeter langen spitzen Messer - das geht gar Nicht!!! Eine Bitte an die Leute der Security- nehmt euren Job bitte ernst, nicht auszudenken was ein Messer in den falschen Händen .....

Kommentar von Rainer | 04.12.2016

Ist Roger Hodgson Headliner oder kommt da noch was?

Kommentar von Trish aus Fulda | 03.12.2016

Supi!! Das Programm für 2017 ist auch wieder Cool! Allein fuer Roger Hodgson lohnt es sich schon zu kommen!! Allein fuer eine Eintrittskarte von ihm zahlt man schon ca. 70€!!! Die Anderen waren ja schon Mal da, bis auf Suzi Quattro, glaub ich. Aber egal, die spiegeln meine Kindheit und Jugend wider! Toll, Urlaub ist eingereicht! Hoffen das es dieses Jahr mit dem Sound besser ist und das die Bühne wieder am alten Platz steht! Weiß jemand ob es Freitag wieder ein Programm gibt? Das wäre wichtig zu wissen, denn dann muß man schon einen Tag früher anreisen, wegen dem Platzangebot beim Camping!! Freuen uns schon jetzt auf ein super Wochenende!!

Kommentar von Trish aus Fulda | 03.12.2016

Supi!! Das Programm für 2017 ist auch wieder Cool! Allein fuer Roger Hodgson lohnt es sich schon zu kommen!! Allein fuer eine Eintrittskarte von ihm zahlt man schon ca. 70€!!! Die Anderen waren ja schon Mal da, bis auf Suzi Quattro, glaub ich. Aber egal, die spiegeln meine Kindheit und Jugend wider! Toll

Kommentar von Carina | 31.10.2016

Wow, tolle Atmosphäre!
Klasse Website dazu. Ergibt wohl eine 1+ im Ergebnis!
Bin begeistert, vielen Dank!!!

Liebe Grüße

Kommentar von Lola | 23.10.2016

Hallo Veranstalter,

Gibt`s schon einen Termin für 2017 ? Muss meinen Urlaub planen und will unbedingt wieder dabei sein.
Liebe Grüße aus Karlsruhe

Kommentar von Rainer Petry | 11.08.2016

Hier mal ein Bericht des Online-Magazins NECKBREAKER: http://neckbreaker.de/live/festivalberichte/9213-lieder-am-see-spalt-enderndorf-06-08-2016

Kommentar von Thomas | 10.08.2016

Ich war erst das zweite Mal bei Lieder am See, zuerst 2013. Damals war ich begeistert: Weitläufiges Gelände, nicht unbedingt überlaufen, tolle Stimmung vor der Bühne, aber bei Bands die nicht so meine Geschmack waren konnte ich mich seitlich verdrücken, ohne dass es dort zu laut war. Leider war es heuer ganz anders:
Wegen der vielen Biergarnituren wurde sehr viel Platz verschenkt, so dass die Liegewiesen praktisch nicht zu nutzen waren.Die Beschallung: Ich hab schon auf mehreren Konzerzen festgestellt das an den Mischpulten immer öfters Gehörautisten sitzen. So auch in Enderndorf: Die Bässe total übersteuert, die Bassdrums haben gescheppert, dafür waren, vor allem bei Manfred Mann, die Keyboard und Gitarrenriffs zu leise. Solche Mixer gehören höchstens auf ein Technofest, nicht auf eine "Klassik-Rock" Veranstaltung.
Schade, bei den super Bands.

Kommentar von Sabine | 09.08.2016

Hallo zusammen,
ich war dieses Jahr das erste Mal auf eurem Festival (wegen Marillion) und ich möchte sagen: es war toll! Hinsichtlich der Organisation (Parken und Einlass) gibt es gar nichts zu beanstanden! Das war sehr ordentlich organisiert! Das Gelände ist wunderschön. Ob die Einteilung besser oder schlechter war als zuvor, kann ich nicht beurteilen. Die vielen Decken und Stühle waren etwas hinderlich, wenn man sich von A nach B bewegen wollte. Aber die Atmosphäre war entspannt und nett, so dass es nichts zu meckern gibt. Einzig die langen Schlangen an den (zu wenigen) Essens-Buden waren etwas abschreckend.
Die Bandauswahl top! Alles hat großen Spaß gemacht (bei Manfred Man habe ich pausiert). Der Bass war in der Tat fast an der Schmerzgrenze, aber ich fand den Sound insgesamt gut gemischt. Da habe ich oft viel Schlechteres erlebt.
Wenn die Bandauswahl stimmt, komme ich gerne wieder!
lg aus dem Rheinland.
PS:
Wo waren die Jungs von Radio Gong am Ende? Ein Fall für Gallileo Mystery?

Kommentar von Uwe Schulte | 09.08.2016

Sehr sehr schade, die Stimmung der Veranstaltung ist dahin. Zum einen hat die neue Bühne und der dazugehörige Wellenbrecher, den sehr netten Charakter von "Lieder am See" zerstört. Zum anderen, die völlig dominierenden, bis zur Schmerzgrenze übertriebenen Bässe (speziell die Bassdrums) haben dann noch den Bands jede Brillanz genommen und den Besuchern den Spaß verdorben. Dabei hat dieses Jahr sogar das Wetter mitgespielt. Macht es wieder so wie letztes Jahr, das passt besser. Musik hören, das Leben genießen und wenn man abrocken möchte geht man einfach vor an die Bühne.

Kommentar von Horst Köhler | 09.08.2016

Letztes Jahr Top, dieses Jahr Flop.
Das Dröhnen des Basses hatte die körperliche Schmerzgrenze überschritten. Letztes Jahr der perfekte Klang, dieses Jahr selbst mit Ohren zuhalten nicht zu ertragen.
So stelle ich mir ein gemütliches Live Event nicht vor. Nur die Manfred Mann Band war zu ertragen.
Auch die Idee das komplette Konzertgelände gleichmäßig zu beschallen, warum? Keine Ruhephase mehr auf dem Gelände möglich. Die Änderung gegenüber letztem Jahr ist gründlich daneben gegangen. Mein Wunsch, macht es wie letztes Jahr.

Kommentar von Baumann | 09.08.2016

Seit Jahren wurde mal die Tribüne umgestellt u. das Festival auf zwei Tage ausgedehnt.
Das Fazit: Das Familiäre ist dahin, obwohl weit außerhalb der Umzäunung für die Stehplätze gelegen unser Platz war, je später der Tag dahinschritt von den Darstellern nichts mehr zu sehen war. Die Leute stiegen über unsere Decken, man hatte die Füße vom Nachbarn im Gesicht. Es war ein ständiges Hin- u. Herlaufen von Toilettengängern, Hungrigen u. durstigen Menschen, da es zu den entspr.Plätzen keine ausreichenden Wege gab. Zumal auch ein großer Teil des Platzes mit Biertischen u. Bänken belegt war. Ungemütlich zwar, aber was macht man alles des Geschäftes wegen.
So auf jeden Falls nicht mehr empfehlenswert.

Kommentar von Manfred aus Freigericht | 09.08.2016

Sorry
Natürlich sind wir ab 2011 bei Lieder am See dabei , Schreibfehler bin Ende 50 man möge mir verzeihen.

Kommentar von Manfred aus Freigericht | 09.08.2016

Da wir eine Anreise von 260 km haben und das 4.mal seit 2001 dabei waren, können wir die Entwicklung aus unserer Sichtweise so denken wir ganz gut beurteilen. Dennoch ein paar Anregungen die der Veranstalter prüfen sollte.
Standort der Bühne (Beschallung des kpl. Geländes ?????)
am Mischpult sollten Profis sitzen
braucht man eine zusätzliche Absperrung vor der Bühne???
Bitte Campingplätze erweitern
separate Pfandrückgabe
Besucherzahlen für das Gelände am Limit

und wenn mir jetzt noch eine Fee erscheint und ich hätte 3 Wünsche
1.- 3 -Gruppen reichen völlig aus
2. max. 55.- Euro Eintritt
3. Hoffentlich findet Lieder am See noch lange statt

Anmerk. Wacken 17 Preiserhöhung von 190.- auf 220.- Euro wg. zu vieler Großzelte und Wohnwagen ldt. Veranstalter

Kommentar von Rudi | 09.08.2016

Waren zum fünften Mal dabei. Freuen uns jedes Mal riesig drauf, weil es bis jetzt immer so entspannt war. Vorweg, auch heuer hat es uns insgesamt gut gefallen.
Diesmal war doch alles ein bisschen anders. Das angenehme Flair der vergangen Jahre ist dahin. Es war immer so wunderbar relaxt am Zeltplatz, an den Essens -u. Getränkeständen. Zur Bühne konnte man ohne Gefahr Barfuß laufen. Keinerlei Gedränge, man fand immer einen Sitzplatz in den Pausen, es gab auch nach 18.00Uhr noch Weißwein, fürs ‚Spalter‘ musste man nicht lange anstehen. Die Bands waren schon immer klasse, ist ja bekanntlich Geschmacksache. 65€uro sind ok. Die Lautstärke u. das dröhnen aus den Boxen waren extrem. Macht es wieder so, wie in den vergangen 4 Jahren, dann kommen wir gerne wieder auf dieses wunderbare Gelände.
Gruß von ein paar Mittfünfzigern aus Fürth.

Kommentar von Trish aus Fulda | 09.08.2016

Wow!! Habt euch wieder mal selbst übertroffen!!! Tolles Programm von Anfang bis zum Ende. Aber ein paar kritische Anmerkungen muss ich doch noch los werden! Waren das 4. Mal da, in keinem anderen Jahr war es so laut wie diesmal! Konnten uns nur neben der Bühne aufhalten, da uns davor der Bass fast umgebracht hat! Standen sonst immer mitten drin. Dieses Jahr unmöglich! Was mir aufgefallen ist, je weiter weg von der Bühne ,um so lauter wurde es! Das Catering im Eingangsbereich hatte schwer darunter zu leiden! Die waren teilweise schon richtig aggressiv! Die anderen Jahre konnte man sich ein ruhigeres Eckchen suchen wenn eine Band mal nicht so zugesagt hat, dies Jahr unmöglich! Mein Vorschlag, die Bühne wieder an die alte Position und etwas weniger Bass! Dann ist es wieder so gemütlich wie all die anderen Jahre!!!